Verwendungszweck beim Kredit – angeben oder nicht?

Bei nahezu allen Kreditrechnern, die man im Internet findet, kann ein Verwendungszweck angegeben werden. In aller Regel sind das Umschuldung, Auto, Wohnung und Gewerbe. Je nach Anbieter können diese Vorgaben variieren oder leicht anders genannt werden. Doch macht es Sinn, diesen Verwendungszweck auch genau anzugeben oder kann man einfach immer nach einem Kredit mit freier Verwendung suchen?

Wofür Verwendungszweck angeben?

Der klassische Verwendungszweck bei einem Ratenkredit ist sicherlich der Konsum. Hier wird auch gern von Anschaffungskrediten oder Konsumentenkrediten gesprochen. Prinzipiell sagt das nichts anderes, als dass der Kredit ohne bestimmten Verwendungszweck aufgenommen wird.

Hinweis:
Die Angabe eines Verwendungszweckes kann sich aber direkt auf die Höhe der Zinsen und damit die anfallenden Kosten auswirken.

Beispiele für Kredit ohne festen Verwendungszweck:

  • Kredite für kosmetische Eingriffe
  • Gern wird Geld geliehen, um damit medizinische Eingriffe vorzunehmen, die nicht im Leistungsumfang der Krankenkassen enthalten sind. Ein klassisches Beispiel ist der Kredit für Zahnersatz.

  • Kredite für Unterhaltungselektronik
  • Soll es der neue Fernseher, die Playstation oder eine Musikanlage sein. Das alles sind typische Konsumausgaben für Unterhaltungselektronik. Hierfür muss bei der Kreditaufnahme kein fester Verwendungszweck angegeben werden.

  • Kredite zur Überbrückung
  • Wer am Ende des Monats finanzielle Schwierigkeiten bekommt, der entscheidet sich unter Umständen für einen Kurzzeitkredit zur Überbrückung. Bezahlt werden damit die nötigsten Rechnungen, wie Stromnachzahlungen, GEZ usw. Auch hier gibt es keinen festen Verwendungszweck.

Hinweis:
Bei derartigen Krediten ohne Verwendungszweck richtet sich die Einschätzung der Bonität von Seiten der Bank lediglich nach den Standardfaktoren, wie regelmäßiges Einkommen, eventuelle Sicherheiten, Schufaeinträge usw.

Grund für den Kredit angeben

Die Angabe des Verwendungszweckes kann die Art und Weise verändern, wie Banken die zu zahlenden Zinsen berechnen. Das liegt vor allem daran, dass der Verwendungszweck die Wahrscheinlichkeit ändern kann, mit der Banken das Geld auch zurückbekommen. Außerdem kann ein bestimmter Grund für die Kreditaufnahme auch als Sicherheit für die Bank dienen und somit Einfluss auf die Zinshöhe haben.

Mögliche Verwendungsgründe mit Einfluss auf die Kosten:

  • Kredit zur Umschuldung
  • Die Umschuldung dient dazu, mehrere alte Kredite zusammenzufassen und so bestenfalls von einem niedrigeren Zinssatz zu profitieren. Dafür wird eine Prüfung der vorhandenen Kreditverpflichtungen vorgenommen. Das können zum Beispiel Dispokredite, Schulden aus Kreditkartenverträgen oder Darlehen zu überhöhten Zinsen sein. Bei einem Kredit zur Schuldensanierung werden also tierfgehende Analysen vorgenommen. Alle früheren Verbindlichkeiten fließen direkt in die Bewertung der Bonität und die Festlegung der Zinshöhe ein.

  • Kredit für Wohnung
  • Auch wenn es sich hierbei nicht um einen klassischen Immobilienkredit handelt kann der Wohnungskredit einen Unterschied machen. Wenn die Immobilie im Eigenbesitz ist, kann sie als Sicherheit für den Kredit angegeben werden. So steigt die Chance auf einen Kredit deutlich, während gleichzeitig die Höhe der Kreditzinsen sinkt. Die Bank hat hier eine zusätzliche Sicherheit und wird dies durch bessere Zinsen an den Kunden weitergeben.

  • Kredit für Auto / Motorrad
  • Auch hier kann die Bank eine zusätzliche Sicherheit bei der Kreditaufnahme berücksichtigen. Im Falle eines Kreditausfalls kann das Fahrzeug gepfändet und zwangsversteigert werden. Diese Sicherheit bedeutet aber auch, dass man auf hohe Zinsen verzichten kann, wenn die sonstigen Voraussetzungen auf Seiten des Kunden passen.

Der Kredit ohne Verwendungszweck

Bei der Entscheidung für oder gegen die Angabe eines Verwendungszwecks spielt sicherlich die eigene finanzielle Situation eine Rolle. Wer eh über ein gutes und regelmäßiges Einkommen verfügt, der bekommt von der Bank mit hoher Wahrscheinlichkeit einen recht niedrigen Zinssatz angeboten. Dafür muss der Bank die eigene Wohnung oder das Fahrzeug nicht als Sicherheit angegeben werden.

Bei guter Bonität ist die Angabe eines Verwendungszwecks also nicht immer sinnvoll. Anders sieht das bei Kreditanfragen bei schlechter Bonität aus. Hier kann der Grund für den Kredit auch gleichzeitig der einzige Grund für die Vergabe desgleichen sein. Einen reinen Konsumkredit würde eine Bank bei schwacher Bonität wohl nicht genehmigen. Hier müssen zusätzliche Sicherheiten gestellt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)