Kredit trotz Insolvenzverfahren

Wer als Unternehmer oder privat Person eine Insolvenz macht, muss nicht gleichzeitig keinen Kredit mehr bekommen bei den Banken, oder keinen mehr aufnehmen können. Bei einer Insolvenz unterscheidet dich immer die Art in welcher Insolvenz man sich befindet. Es wird zwar für Sie nicht einfach einen seriösen Kredit zu bekommen, aber es ist dennoch möglich. In der letzten Zeit haben sehr viele bekannte Firmen gezeigt wie es geht, wenn der Insolvenzverwalter neue Investoren findet, kann eine Firma auch weiter kreditwürdig sein, solange das Unternehmen noch besteht. Bei einer Privatinsolvenz gibt es keine bestimmte Regeln, die verhindern das man einen Kredit aufnehmen kann.

Auch wenn die pfändbaren Teilen sehr hoch angesetzt sind, die man bezahlen muss, kann durchaus noch ein Spielraum zur Verfügung stehen um wieder neu anzufangen und einen Kredit aufzunehmen. Es gibt in Deutschland auch Banken die einem insolventen Menschen einen Kredit geben, damit dieser wieder auf die Beine kommt, oder versucht sein Unternehmen neu aufzubauen, aber die sind meistens auch nicht seriös oder verlangen viel zu hohe Zinsen.

Hinweis:
Auch wenn die Hausbank das Problem kennt, dass eine Firma in ein Insolvenzverfahren geraten kann, weil Schuldner eine schlechte Zahlungsmoral haben, spielt die Bonität eine der größten Rollen bei der Kreditvergabe und die ist mit einem Insolvenzverfahren gleich Null.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Für Menschen, die sich in einem Insolvenzverfahren befinden, gibt es sogenannte Kreditvermittler, welche private Banken oder Investoren vermitteln, damit man einen Kredit bekommt. Diese Vermittlung ist durchaus seriös und mit etwas Glück findet man einen geeigneten Investor, der einem das Geld zur Verfügung stellt. Hier sind die Chancen auf einem seriösen Kredit mit akzeptablen Zinsen am größten. Die besten Chancen haben Unternehmer, die neu starten und eine neue Firma gründen.

Diese bekommen am schnellsten wieder Geld. Zudem ist es auch nicht verboten in einem Verfahren wieder neu anzufangen und sich eine neue Existenz aufzubauen. Bei einer Privatinsolvenz ist es nach zwei bis drei Jahren wieder möglich einen Kredit aufzunehmen, zudem man in dieser Zeit auch einiges abbezahlt hat und alles durch den Insolvenzverwalter geregelt ist.

Info:
Vorteilhaft ist bei den Kreditplattformen die Möglichkeit, auch in kleinen Raten den Kredit abzuzahlen, damit man unter einer weiteren Belastung nicht in Zahlungsschwierigkeiten kommt. Ein Insolvenzverfahren wird immer in der Schufa eingetragen, deshalb kann man sein Glück auch bei einem Kreditvermittler ohne Schufa versuchen. Diese Kredite sind zwar in den Summen der Beleihung etwas kleiner, aber dafür könnten die Chancen auch höher sein, wenn die Bonität nicht abgefragt wird.

Kredit im Insolvenzverfahren möglich

Es ist auch in dem Insolvenzverfahren möglich, einen Kredit zu bekommen, wenn man gewisse Kriterien erfüllt und die Raten auch zurückzahlen kann, ohne Mühe damit man nicht erneut in eine missliche Finanzlage kommt. Bei Neugründung oder für private Personen ist der Kredit auch mit einem laufenden Insolvenzverfahren möglich.

Jedes Jahr melden Tausende Unternehmen wie auch Privatpersonen Insolvenz an, da sie ihre laufenden finanziellen Verpflichtungen nicht mehr erfüllen können. Mit dem Regelinsolvenzverfahren und mit dem Verbraucherinsolvenzverfahren hat der Gesetzgeber eine Möglichkeit geschaffen, den Zustand des finanziell nicht mehr geregelten Lebens auf ordentliche Art zu beenden.

Hinweis:
Während der Insolvenzzeit, welche derzeit eine sechsjährige Wohlverhaltensphase beinhaltet, muss der Schuldner am Existenzminimum leben. Zur Bestreitung des Lebensunterhaltes steht ihm nur der nicht pfändbare Freibetrag zur Verfügung. Dieser reicht jedoch häufig nicht aus, um notwendige Anschaffungen zu finanzieren oder sich auch mal einen langgehegten Wunsch zu erfüllen. Hierfür scheint ein Kredit trotz Insolvenzverfahren die Lösung zu sein.

Kredit trotz Insolvenz

Mit der Insolvenz geht der Schuldner in eine Wohlverhaltensphase ein, welche eine Dauer von 6 Jahren hat. In dieser Zeit verpflichtet er sich, alle zumutbaren Arbeiten anzunehmen. Daneben verpflichtet er sich aber auch, den pfändbaren Teil seines durch die Arbeit erzielten Einkommens über den Insolvenzverwalter an die Gläubiger zu leisten. Ebenfalls gehen gleichzeitig alle pfändbaren Gegenstände und Rechte in die Insolvenzmasse ein.

Bis zur Pfändungsfreigrenze sind die Mittel des Schuldners in dieser Zeit somit beschränkt. Zudem sind natürlich auch keine pfändbaren Gegenstände oder Rechte mehr vorhanden. Dies scheint es fast unmöglich zu machen, einen Kredit zu bekommen.

Gut zu wissen:
Doch wer in einer Insolvenz steckt, muss nicht gleichzeitig keinen Kredit mehr bekommen, denn auch, wenn die pfändbaren Teile in der Insolvenz hoch angesetzt sind, kann dennoch ein Spielraum zur Verfügung stehen, um einen Kredit aufzunehmen.

Unternehmensinsolvenz

Innerhalb des Insolvenzverfahrens ist es nicht verboten, wieder neu anzufangen und sich eine neue Existenz aufzubauen. Doch Insolvenz ist nicht gleich Insolvenz. Bei Unternehmensinsolvenzen mit einem Insolvenzverwalter kann das Unternehmen weiter bestehen dank neuer Investoren. Findet der Insolvenzverwalter neue Investoren, kann die Firma wieder kreditwürdig sein, so lange das Unternehmen noch besteht.

Viele Banken entscheiden positiv, wenn die Präsentation des Unternehmens überzeugt und hierdurch das Interesse von Investoren geweckt werden kann. Dann kann ein Kredit zu vertretbaren Konditionen zustande kommen.

Privatinsolvenz

In einer Privatinsolvenz ist es möglich, bereits nach zwei bis drei Jahren, wieder einen Kredit aufzunehmen, denn es gibt keine bestimmten Regeln, die dies verhindern. Man findet einige Banken, welche dennoch Kredite vergeben. Hierbei sollte man jedoch darauf achten, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt, welcher nicht zu hohe Zinsen verlangt. Auch einige Kreditvermittler haben es sich zur Aufgabe gemacht, private Banken oder Investoren zu vermitteln.

Hinweis:
Dennoch muss man für einen Kredit während des Insolvenzverfahrens gewisse Kriterien erfüllen, welche sicher stellen können, das man die Raten zurückzahlen kann. Beim Aufnehmen eines Kredites trotz der Privatinsolvenz muss darauf hingewiesen werden, das man sich in dieser befindet. Wer diesen Hinweis guten Wissens unterlässt, dem kann Betrug vorgeworfen werden.

Kredithaie

Wer eine Geldaufnahme trotz Insolvenz in Erwägung zieht, der kann sehr schnell an einen Kredithai oder eine unseriöse Bank geraten. Diese nehmen es in der Regel mit der Bonität nicht so genau und bieten die Geldaufnahme auch ohne Schufaauskunft an. Daneben bieten diese häufig auch eine schnelle Geldauszahlung an ohne die Forderung nach entsprechenden Sicherheiten.

Man sollte sich jedoch darüber im klaren sein, das hinter dem Geldverleih durch einen Kredithai in den meisten Fällen größere Nachteile entstehen als Vorteile durch die Zahlung des Geldes. Die Nachteile liegen in den hohen Zinsen, welche neben der Tilgung zusätzlich zurückgezahlt werden müssen. Die monatlichen Abzahlungsraten sind in den meisten Fällen so hoch, das sie für den Kreditnehmer untragbar sind.

Kreditvermittler

Neben den Kredithaien gibt es jedoch auch Kreditvermittler, welche sich die Geldaufnahme für Menschen in der Insolvenz zur Aufgabe gemacht haben. Die Kreditvermittler vermitteln hierbei private Banken oder Investoren für die Vergabe des Kredites. Solch eine Vermittlung ist in den meisten Fällen seriös und man findet hier mit etwas Glück einen geeigneten Investor. Bei einem Kreditvermittler ist in den meisten Fällen die Chance auf einen seriösen Kredit mit den üblichen Zinsen am größten.

Info:
Beim Finden eines Investors für die Kreditvergabe haben jedoch Unternehmer gegenüber privaten Personen höhere Chancen, vor allem dann, wenn sie mit einem guten Konzept neu starten und eine neue Firma gründen wollen.

Kreditplattformen

Auch Kreditplattformen bieten sich an, um die verschiedensten Anbieter um einen Kredit zu ersuchen. Als Anbieter findet man auch hier sowohl private Personen als auch Banken. Im Falle einer Privatinsolvenz wird man sicher nur bei einer Bank fündig, welche die Geldaufnahme auch ohne Schufa anbietet, denn die Privatinsolvenz wird auch immer in die Schufa eingetragen.

Hinweis:
In den meisten Fällen bieten diese Banken mit der Geldaufnahme ohne Schufa kleinere Beträge an, welche dennoch über eine Notlage hinweghelfen könnten. Zudem liegt der Vorteil darin, das der Kredit auch in kleinen Raten abbezahlt werden kann, so dass man wegen dieser weiteren Belastung nicht in Zahlungsschwierigkeiten kommt.

Auswirkungen auf die Insolvenz

Die Geldaufnahme in Form eines Kredites führt im allgemeinen nicht gleich zum Versagen der Restschuldbefreiung, so dass man mit der Aufnahme des Kredites seine Insolvenz nicht gefährdet. Beachten sollte man jedoch, das sich in der Insolvenz nur all die Schulden und Kredite befinden, welche vor Eröffnung der Insolvenz bekannt waren.

Neue Schulden, wie die Aufnahme eines Kredites nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens, unterliegen aus diesem Grund nicht der Restschuldbefreiung. Kommt der Schuldner mit dem neuen Kredit in Verzug, so muss er vollständig für diesen einstehen. Ein neues Insolvenzverfahren ist erst nach 10 Jahren nach Beendigung des vorangegangenen Insolvenzverfahrens möglich.

Restschuldbefreiung

Eine Privatinsolvenz wurde aufgrund der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners beantragt. Mit der Aufnahme eines neuen Kredites während der laufenden Insolvenz kann der Schuldner wieder vor dem gleichen Problem stehen, wie vor der Insolvenz. Hat man während der Privatinsolvenz einen neuen Kredit aufgenommen und erfährt ein im Insolvenzantrag genannter Gläubiger hiervon, so kann dieser beim Insolvenzgericht einen Antrag auf die Versagung der Restschuldbefreiung stellen.

Hinweis:
Im schlimmsten Fall kann es nicht zur Befreiung der Restschulden kommen. Somit ist das Ziel der Insolvenz nicht erreicht worden und die Insolvenz wird aufgehoben. Danach können alle im Insolvenzantrag genannten Gläubiger wieder mahnen und pfänden. Erst nach 10 Jahren ist dann ein neues Insolvenzverfahren möglich. Bei dem Wunsch nach einem Kredit trotz Insolvenz sollte man sich deshalb unbedingt über die einzuhaltenden Rahmenbedingungen hierfür informieren, um die Befreiung von der Restschuld nicht zu gefährden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (110 votes cast)
Kredit trotz Insolvenzverfahren, 3.5 out of 5 based on 110 ratings