Kredit befristeter Arbeitsvertrag

Kreditvergabe trotz Arbeitsvertragbefristung

Manchmal gibt es kleine und große Wünsche im Leben, die man sich nicht sofort finanziell leisten kann. Hat man keine Möglichkeiten, Geld im Bekanntenkreis zu leihen, bleibt nur der Gang zur Bank. Kein Problem, sofern die zahlreichen Bedingungen der Banken für eine erfolgreiche Kreditvergabe erfüllt sind.

Doch wie verhält es sich, wenn man zwar eine Arbeitsstelle hat, aber der Vertrag, wie in vielen Branchen mittlerweile Gang und Gebe befristet auf eine bestimmte Zeitspanne ist?

Befristete Verträge sind nicht nur den Berufsanfängern vorbehalten. Hochqualifizierte Arbeitnehmer zum Beispiel an Universitäten oder in Krankenhäusern erhalten heutzutage ebenfalls Jahresverträge, die immer wieder verlängert werden.

Hinweis:
Normalerweise ist das ein Ausschlusskriterium für die Kreditvergabe und somit Aus für bestimmte Wünsche. Unter bestimmten Voraussetzungen können Kredite auch bei Arbeitsplatzbefristung gewährt werden.

Befristeter Arbeitsvertrag unproblematisch bei Kleinkrediten

Es muss nicht gleich die große Hausfinanzierung sein. Meist unproblematisch verhält es sich mit dem Kreditantrag bei allen Banken, wenn die Begleichung der Kreditschuld im Rahmen der Arbeitsplatzbefristung bleibt, das heißt, die Laufzeit ist kürzer oder der verblieben Zeit der Anstellung gleichzusetzen. Somit sind die monatlichen Raten des Kredit mit dem sicheren Gehalt in dieser Zeit abgesichert. Dies wird oft nur bei Kleinkrediten möglich sein, da die Befristungen meist auf höchstens drei Jahre begrenzt sind.

Info:
Auch minimal längere Laufzeiten nehmen die Banken oft hin, da meist im Anschluss an die Arbeitslosigkeit das ALG I Geld gezahlt wird, welches immerhin noch eine vergleichbar hohe Summe auf dem Bankkonto darstellt als das endgültige ALG II.

Hohe Summen bei Arbeitsplatzbefristung

Eine hohe Kreditsumme kann ein Normalverdiener mit einem befristeten Vertrag nicht erhalten, da es diese innerhalb der Laufzeit kaum begleichen können wird. Jedoch gib es auch Großverdiener mit befristeten Arbeitsverträgen wie zum Beispiel Ärzte. Diese können eine recht hohe monatliche Rate begleichen und sind somit in der Lage auch ein größeres Vorhaben im Rahmen ihrer Laufzeit zu finanzieren.

Zweiter Antragsteller mit festem Arbeitsvertrag

Unterschreibt der Lebenspartner, welcher in einem dauerhaften Arbeitsverhältnis steht, den Antrag mit, wird die Kreditvergabe erfolgreicher sein, sofern der zweite Antragsteller über die notwendigen Bonitäten verfügt. Die Gehälter beider Parteien werden zusammen addiert und als Gesamtsituation betrachtet. Ein kleiner Lohn des zweiten Antragstellers ist hierbei dennoch nicht förderlich, denn das Gehalt muss bei Ausfall des ersten Kreditnehmers für die Begleichung der Schulden ausreichen.

Bürgschaft

Will der eigene Partner keine Kreditschuld auf sich nehmen, oder hat er gar andere finanzielle Verpflichtungen, besteht die Möglichkeit einen Bürgen zu benennen. Vor allem bei dem Wunsch eine hohe Summe finanzieren zu wollen (auch bei unbefristeten Arbeitsverträgen mit geringem Lohn) kann eine Bürgschaft eines Verwandten oder Bekannten mit einer hohen Bonität den eigenen Wunsch finanzieren. Der Bürge wird hierbei ausführlich von der Bank geprüft, schließlich haftet er für die Dauer der Laufzeit mit seinem Einkommen.

Wichtig:
Vor dem Benennen des Bürgen sollte daher jedem Kreditnehmer klar sein, das es ein großer Schritt ist, einen Bürgen zu benennen.

Es sollte eine Person des Vertrauens sein, am besten ein enges Familienmitglied, dem seine Pflichten deutlich dargelegt werden müssen. Oft unterschreiben Bürgen unbedacht solche Anträge und sehen sich dann vor Gericht wieder, weil ihnen nicht bewusst war, dass ihr Vermögen im schlimmsten Fall für die Finanzierung gepfändet werden kann. Das kann zu schlimmsten Familienzerwürfnissen kommen, da ein Bürge nicht einfach seine Bürgschaft kündigen kann.

Langjährige Bankkunden

Eine gute Chance, einen Kredit zu erhalten, der auch über die Laufzeit hinaus geht, hat ein langjähriger Bankkunde. Hierbei sind die Umsätze, Einkünfte und den Zahlungsverkehr des Kunden oft bekannt. Wurden alle Zahlungsverpflichtungen pünktlich getilgt und war der Kunde stets zahlungsfähig wie bei einem sich immer wieder verlängernden Vertrag, spricht für die Bank oft nichts gegen die Vergabe eines Kleinkredits. Große Kreditsummen bleiben da weiterhin außen vor.

Trotz Befristung kann es klappen

Immer mehr Unternehmen befristen die Arbeitsverträge ihrer Mitarbeiter auf eine bestimmte Zeit. Das ist in vielen Fällen alles andere als angenehm, denn durch die Befristung sind viele Angestellte bei ihren Planungen für die Zukunft eingeschränkt. Wünsche und Vorhaben, die mit einem Kredit finanziert werden müssten, lassen sich oftmals nicht so ohne Weiteres umsetzen.

Hinweis:
Wer einen befristeten Arbeitsvertrag hat, wird in der Regel eher schlechte Chancen haben eine Finanzierung für eine eigene Wohnung abzuschließen oder ein neues Auto zu finanzieren. Doch Schwierigkeiten ergeben sich nicht erst bei großen Finanzierungen und Kreditsummen. Oftmals ist es schon sehr problematisch einen Kleinkredit bei der eigenen Hausbank zu erhalten.

Welche Grundvoraussetzungen müssen für einen Kredit erfüllt werden?

Um in Deutschland einen Kredit zu erhalten, müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden. So sind beispielsweise die Vollendung des 18. Lebensjahres, ein Wohnsitz in Deutschland sowie ein deutsches Bankkonto absolute Grundvoraussetzungen für eine Kreditaufnahme. Des Weiteren ist ein sicheres und regelmäßiges Einkommen das A und O. Hier ist ein befristeter Arbeitsvertrag ein großes Hindernis, denn in nicht wenigen Fällen führt die Befristung des Arbeitsverhältnisses zu einer Ablehnung des Kreditwunsches.

Warum ist ein befristeter Arbeitsvertrag so problematisch?

Bei einem befristeten Arbeitsvertrag besteht das große Risiko, dass der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses nicht mehr ordnungsgemäß nachkommen kann. Nach der Höhe der Kreditsumme richtet sich auch die Laufzeit des Kreditvertrages. In der Regel haben Kredite eine Laufzeit über eine Zeitspanne von zwei bis sechs Jahren.

Info:
Demgegenüber sind Arbeitsverträge oftmals auf ein oder maximal zwei Jahre befristet. Kreditinstitute können nicht mit Sicherheit davon ausgehen, dass nach Ablauf dieser Befristung weiterhin ein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist, mit dem der Kredit getilgt werden kann.

Welche Risiken entstehen sowohl für den Kreditnehmer, wie auch für den Kreditgeber?

Ein befristeter Arbeitsvertrag schafft nicht auf Seiten des Kreditgebers Risiken, sondern auch der Kreditnehmer sollte bei einigen Dingen besonders achtsam sein. Das ist besonders in der Situation der Fall, wenn die Kreditlaufzeit die Dauer des Arbeitsverhältnisses deutlich überschreitet.

Risiken für den Kreditgeber:

  • Eine ordnungsgemäße Rückzahlung des Darlehens ist nicht mit Sicherheit gewährleistet, da nicht sichergestellt werden kann, dass nach Ablauf der Befristung nahtlos weiterhin Einkommen erzielt wird
  • Fehlender Kündigungsschutz bei befristeten Arbeitsverträgen
  • Variierende Einkommenshöhe bei Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages
  • Lohnpfändung ist nicht gewinnbringend und zielführend

Risiken für den Kreditnehmer:

  • Der Kredit kann unter Umständen nicht ordentlich getilgt werden bis zum vereinbarten Ende der Kreditlaufzeit
  • Risiko einer negativen Bonität und negativer Eintragungen in die Schufa wegen Verschuldung
  • Mögliche drohende Vollstreckungsmaßnahmen

Hat ein Kreditnehmer mit einem befristeten Arbeitsvertrag überhaupt eine Chance?

Es gibt durchaus Möglichkeiten einen Kredit zu erhalten, wenn ein befristetes Arbeitsverhältnis vorliegt. Eine Kreditvergabe ist unter diesen Umständen gesetzlich keineswegs verboten. Zu berücksichtigen ist in diesem Fall, dass ein Kredit nur auf Grundlage von planbaren Einnahmen genehmigt werden kann. Das bedeutet also, dass die Kredit-Laufzeit zur Befristung des Arbeitsverhältnisses passen muss. Dadurch wäre die Rückzahlung wirksam abgesichert.

Tipps und Lösungsvorschläge:

1. Kleinkredit

Viele Onlineanbieter vergeben kleine Kredite für einen Zeitraum von 60 Tagen bis zu maximal sechs Monaten. Durch solche Kleinkredite kann der Kreditnehmer kleine finanzielle Engpässe gut meistern und effektiv lösen. In einem solchen Fall ist ein befristeter Arbeitsvertrag kein Hindernis für eine Kreditaufnahme. Wichtig ist lediglich, dass die Rückzahlung innerhalb der Befristung liegt.

Selbiges gilt für Konsumentenkredite mit einer überschaubaren Kreditsumme und Ratenhöhe. Wenn das monatliche Einkommen des Kreditnehmers gut zu den Tilgungsraten passt und die Rückzahlung innerhalb des Beschäftigungsverhältnisses liegt, gibt es in der Regel keine Schwierigkeiten.

Hinweis:
Hier ist es jedoch sehr wichtig einen Kreditvergleich anzustellen, denn manche Kreditgeber verlangen für Kredite auf Basis eines befristeten Arbeitsverhältnisses oftmals sehr hohe Kreditzinsen. Nicht selten muss zusätzlich eine sogenannte Kreditausfallschutz-Versicherung abgeschlossen werden. Diese soll den Kredit im Falle eines Zahlungsausfalls wirksam absichern. Für den Kreditnehmer sind dies jedoch alles Mehrkosten, die den eigenen finanziellen Verfügungsrahmen nicht überschreiten dürfen.

2. Kredit zu zweit aufnehmen

Eine zweite Person kann eine sehr gewinnbringende Lösung sein, um eine Kreditzusage zu erzielen. Wichtig ist jedoch, dass diese Person die Grundvoraussetzungen problemlos erfüllt. Das bedeutet also, dass diese zweite Person über ein festes und regelmäßiges Einkommen, wie auch über eine gute Bonität verfügen sollte. In einem solchen Fall gibt es zwei Kreditnehmer, die beide als sogenannter „Gesamtschuldner“ fungieren. Wenn ein Kreditnehmer die Raten nicht ordnungsgemäß bezahlen kann, wendet sich der Kreditgeber an den zweiten Kreditnehmer.

Info:
Es ist zudem von besonderem Vorteil, wenn dieser zweite Kreditnehmer über ein höheres Einkommen verfügt, als der erste Kreditnehmer. Dadurch ist die Absicherung des Kredites höher und wirkungsvoller.

In diesem Zusammenhang muss jedoch bedacht werden, dass für den zweiten Kreditnehmer das Risiko gegeben ist, dass er den Kredit unter Umständen alleine zurückzahlen muss, falls der erste Kreditnehmer seinen Verpflichtungen nicht mehr ordnungsgemäß nachkommen kann.

Das wäre beispielsweise dann der Fall, wenn der befristete Arbeitsvertrag nicht verlängert wird bzw. nicht nahtlos ein neuer Job gefunden werden kann. Eine ideale Konstellation für einen zweiten Kreditnehmer sind Ehepaare, Eltern, Geschwister oder auch sehr gute Freunde.

3. Ein Bürge für den Kredit

Auch ein Bürge kann sehr hilfreich sein, um eine erfolgreiche Kreditzusage zu erhalten. Sicherlich muss der Bürge über ein regelmäßiges und sicheres Einkommen, wie auch über eine gute Kreditwürdigkeit verfügen. Doch hier gibt es einen deutlichen Unterschied im Vergleich zum zweiten Kreditnehmer. Der Bürge ist kein Mit-Antragsteller, das bedeutet er ist kein zweiter Kreditnehmer. Er bekommt den Kredit nicht ausbezahlt und ist auch nicht für die monatlichen Tilgungsraten zuständig.

Hinweis:
Lediglich in dem Fall, dass der Kreditnehmer die monatlichen Raten nicht mehr ordnungsgemäß zahlen könnte, kommt der Kreditgeber auf den Bürgen zu. Der Bürge übernimmt dann in dieser Situation die Monatsraten bzw. die Gesamttilgung des Kredites. Der Bürge ist also ein sogenannter „Drittschuldner“.

Mit einem Bürgen stehen die Chancen im Grunde sehr gut, dass ein Kredit genehmigt und ausgezahlt wird und das trotz eines befristeten Arbeitsvertrages. Auch hier hat der Bürge die Gefahr, dass er einen Kredit tilgen muss, den er nicht aufgenommen hat. Aus diesem Grund sind gute Bürgen in der Regel Familienmitglieder oder sehr nahestehende Freunde.

4. Ein Pfand-Kredit

Ein solcher Kredit kann unabhängig von der finanziellen Lage des Kreditnehmers bewilligt werden. In einem Pfand- oder Leihhaus wird ein wertvolles Objekt gegen Bargeld hinterlegt. Innerhalb des vereinbarten Zeitraums von wenigen Wochen oder Monaten wird das Geld an den Pfandleiher zurückbezahlt. Das hinterlegte Objekt wird somit wieder ausgelöst.

Hinweis:
In diesem Fall hat der Kreditnehmer das Risiko, dass er das Geld nicht innerhalb der vereinbarten Zeitfrist zurückbezahlen kann und somit das wertvolle Objekt verliert. Der Pfandleiher bzw. Kreditgeber hat die Gefahr, dass er sich im Wert des Objektes verschätzt und dieses doch nicht für den Betrag veräußern kann, den er sich vorgestellt hat. Bevor ein solcher Pfand-Kredit in Erwägung gezogen wird, sollte man sich ausführlich informieren.

5. Kredit von privaten Kreditgebern aufnehmen

Es kann eine sehr gute Lösungsvariante sein, ein Darlehen von privaten Kreditgebern aufzunehmen. Hierfür finden sich im Internet spezielle Portale, die bei der Abwicklung helfen. Hier steht nicht an oberster Stelle ob der Kreditnehmer über einen befristeten oder unbefristeten Arbeitsvertrag verfügt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.3/5 (16 votes cast)
Kredit befristeter Arbeitsvertrag, 3.3 out of 5 based on 16 ratings