Finanzierung trotz Schufa

Finanzierung ohne Schufa – geht das eigentlich?

Es ist sicherlich jeden schon einmal passiert – ein finanzieller Engpass. Oft kann die Verwandtschaft aushelfen. Für viele ist es aber keine zufriedenstellende Lösung Verwandte um eine finanzielle Hilfe zu bitten. Ein Schufa Eintrag kann es jedoch erschweren, einen Kredit bei der Bank zu erhalten. Dies muss aber nicht immer der Fall sein. Es gibt viele Optionen, mit denen ein Kreditnehmer auch einen Kredit ohne eine Schufa Auskunft erhalten kann. Manche Kreditinstitute haben sich sogar auf Kunden mit einer negativen Schufa spezialisiert.

Wie kann man einen Kredit ohne Schufa erhalten?

Es ist – im Gegensatz vieler Meinungen – kein Hexenwerk einen Kredit ohne Schufa Auskunft zu erhalten. Ein negativer Schufa Eintrag kann unter Umständen sogar fehlerhaft sein. Ein Eintrag entsteht ferner immer nur dann, wenn der Schuldner in Zahlungsverzug geraten ist – beispielsweise eine Rate für einen Kredit nicht rechtzeitig bezahlt wurde.

Wenn die Forderung jedoch nachträglich beglichen wurde, wird der Schufa Eintrag innerhalb von 3 Jahren nach Begleichung der Forderung wieder gelöscht. Wer also alle Schulden getilgt hat und dies darüber hinaus bereits etwas länger her ist, kann sogar darauf hoffen, dass der Eintrag überhaupt nicht mehr vorhanden ist.

Hinweis:
Sollte der Eintrag noch nicht gelöscht worden sein, so muss dies nicht zwingend ein Hindernis sein. Es bietet sich beispielsweise die Möglichkeit zu einer Bürgschaft.

Hierbei übernimmt der Bürge die Haftung für den Darlehensvertrag, wenn der Hauptschuldner zahlungsunfähig wird. Scheint der Bürge dem Kreditinstitut als hinreichend solvent, so ist sogar ein Darlehen zu Normalkonditionen möglich. Hierbei muss der Bürge über ein angemessenes und verlässliches Einkommen verfügen oder andere Sicherheit vorweisen. Hier wäre eine Immobilie ein gutes Beispiel. Erst, wenn der Hauptschuldner die Forderungen aus dem Darlehensvertrag nicht mehr begleichen kann, muss der Bürge einspringen. Er geht daher ein hohes Risiko ein.

Wann mit Bürgschaft?

Deshalb eignet sich eine Bürgschaft nur dann, wenn ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen dem Bürgen und dem Schuldner besteht. Auch ohne eine Bürgschaft vergeben Banken Kredite an Kreditnehmer, die über eine negative Schufa verfügen. Hier muss jedoch beachtet werden, dass die Kreditsummen in aller Regel niedrig ausfallen, weil der Bank das Risiko eines Zahlungsausfalls zu hoch ist. Darüber hinaus müssen sich Kreditnehmer darauf einstellen, dass auch die Zinsen höher sind. Kreditinstitute sichern sich über Zinsaufschläge auf den Marktzins ab.

Das sind Risikokosten, die für den Kreditnehmer anfallen, da die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls statistisch gesehen höher ist. Verfügt der Kreditnehmer mit einer negativen Schufa dennoch über ein angemessenes Einkommen und hat ferner keine weiteren Zahlungsverpflichtungen, so kann es durchaus sein, dass sich auch in diesem Fall die Bank auf einen Kredit zu Normalkonditionen einlässt.

Info:
Darüber hinaus bieten sich auch verschiedenen Sicherheiten ideal an, um die Zinslast zu reduzieren. Zu Sicherheiten können auch Forderungen gehören, die der Kreditnehmer gegenüber anderen hat.

Es ist äußerst wichtig, einen sogenannten Kreditvergleich durchzuführen. Hierbei können die Kreditangebote der unterschiedlichen Banken und Sparkassen miteinander verglichen werden. So kann der günstigste Angebot herausgefiltert werden. Zu beachten sind auch die Sonderkonditionen. Hierzu zählt zum Beispiel das Recht zu einer Sondertilgung, was sehr wichtig sein kann.

Ablauf bei der Finanzierung

Bei der Kreditvergabe spielt die Schufa eine wichtige Rolle. Verständlicherweise muss eine Bank wissen, wie hoch das Risiko eines Kreditausfalls ist. Zu diesem Zweck fragt eine Bank bei der Schufa – Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung – den potentiellen Kreditnehmer an. Die Rückmeldung erfolgt nicht in Form einer detaillierten Aufstellung sämtlicher Kredite, sondern als ein Scoring-Wert. Dieser Wert drückt das Risiko aus, das mit der Kreditvergabe an den Kunden verbunden ist. Je niedriger dieser Wert, desto höher ist das statistische Risiko eines Kreditausfalls.

Wichtig:
Der Wert sagt also nichts darüber aus, ob der Kredit wirklich ausfällt, sondern vielmehr beschreibt er eine Wahrscheinlichkeit. Die Bank kann jetzt Grenzen definieren oberhalb sie den Kredit vergeben will und ab welcher Grenze eine Kreditvergabe nicht mehr akzeptiert wird.

Schufa bei unterschiedlichen Krediten

Grundsätzlich erfolgt immer eine Anfrage bei der Schufa. Je nach angefragtem Kredit kann sich aber die Beurteilung der Kreditwürdigkeit auch unterscheiden.

Hierzu ein paar Beispiele:

Bei Hypothekendarlehen spielt neben der Bonität auch der Wert und die Besicherung der Immobilie eine Rolle. Wird jetzt ein Hypothekendarlehen über 50.000 EUR angefragt, die Immobilie ist aber ansonsten nicht beliehen und hat einen Wert von 250.000 EUR, dann wird die Bank auch bei schlechter Bonität hier einen Kredit vergeben können. Für ein Kreditinstitut gilt die Immobilie jetzt als Sicherheit und im Fall des Zahlungsverzugs kann sich die Bank problemlos an dem Wert der Immobilie befriedigen.

Ähnliches gilt für einen Autokredit. Auch hier wird das Fahrzeug, für das der Kredit angefragt wird, in der Regel als Sicherheit für die Finanzierung von der Bank gefordert. Allerdings wird in den seltensten Fällen ein Fahrzeug vollfinanziert, sondern nur ein Teil der gesamten Anschaffungskosten. Da Autokredite in der überwiegenden Mehrheit durch spezialisierte Autobanken, die in vielen Fällen auch den Autoherstellern gehören, finanziert werden, habe diese auch ein Interesse nach wenigen Jahren ein neues Auto zu finanzieren.

Eine schlechte oder negative Schufa-Auskunft macht sich in erster Linie bei Konsumentenkrediten bemerkbar. Wer über ein Vergleichsportal einen Kreditvergleich vornimmt, wird in einem solchen Fall bemerken, dass die zuerst angezeigten Konditionen nach Eingabe der weiteren Informationen des Kreditnehmers zur Kreditwürdigkeit sich verändern. Im Hintergrund läuft in diesem Fall eine Bewertung, bei der die oben genannten Bonitätswerte zum Tragen kommen. Dabei bildet die Bank unterschiedliche Klassen, denen dann Kreditzinsen gegenübergestellt werden.

Hinweis:
Je schlechter der Wert, desto höher der zu zahlende Zins. Unterschreitet der Bonitätswert dann einen bestimmten Schwellenwert, wird eine Kreditvergabe verweigert.

Wie kann sich ein schlechter Schufa-Wert auswirken?

Es lässt sich nicht konkret beantworten, in welchem Umfang Zinsen steigen, wenn die Bonität abnimmt. Anhand eines groben Beispiels soll aber einmal kurz grob visualisiert werden, wie sich eine Zinsänderung bei einem Darlehen von bspw. 5.000 Euro bei einer Laufzeit von 5 Jahren und einem Zins von 3 % bzw. 5 % bemerkbar macht. Im ersten Fall kommt man auf Zinszahlungen von 375 Euro und im zweiten Beispiel sind es schon 625 Euro. Je länger die Laufzeit, die Kreditsumme oder auch der Zinsunterschied ist, desto stärker wirkt sich die Schufa-Auskunft aus.

Tipps

Im Folgenden sollen einige Tipps gegeben werden, wie der Einfluss der Schufa auf die Kreditvergabe reduziert werden kann, bzw. wie man trotz Schufa an Kredite kommt.

Bei schlechter Schufa-Auskunft immer mehrere Angebote vergleichen

Die bereits genannten Bonitätsklassen definiert jedes Kreditinstitut für sich. D.h. bei der einen Bank gibt es mehr oder weniger gute Konditionen. Wer hier vergleicht und vielleicht auch die angefragte Kreditsumme nach unten anpasst, der erhält nicht selten bessere Konditionen. Auch sollte man die Laufzeit des angefragten Kredits reduzieren – wenn man die höhere Raten leisten kann. Denn eine lange Laufzeit bedeutet für eine Bank auch ein höheres Risiko – in Verbindung mit einer schlechten Schufa ein doppeltes Risiko.

Schufa-Auskunft regelmäßig einholen

Seit einigen Jahren ist die Schufa verpflichtet, jedem einzelnen auf Verlangen eine Auskunft über die bei ihr geführten Daten zu erteilen. Diese Auskunft sollte sich wirklich jeder einholen und ganz genau prüfen. Denn nicht immer ist sichergestellt, dass alte Anfragen oder Kreditverträge ordnungsgemäß gelöscht wurden. Stehen diese im System, verschlechtern sie automatisch die Bonität. Es hilft also eine intensive Prüfung.

Hinweis:
Wer falsche Angaben über sich entdeckt, der sollte umgehend die Schufa darüber informieren und auf Löschung der Angaben drängen. Diese wird, wenn sie berechtigt ist, auch vorgenommen und führt bei erneuten Kreditanfragen zu verbesserten Konditionen.

Bei der Anfrage unbedingt nur eine Konditionsanfrage stellen

Wer auf der Suche nach einem Kredit ist, der sollte den Unterschied zwischen der Kredit- und Konditionsanfrage genau kennen. Bei der Kreditanfrage wird die Information direkt an die Schufa weitergeleitet und gespeichert. Im Unterschied dazu erfolgt bei der Konditionsanfrage nur ein Abruf der aktuell angebotenen Kreditzinssätze.

Für einen Kreditnehmer hat es aber einen entscheidenden Nachteil, wenn er nur Kreditanfragen stellt! Denn für jedes weitere Institut, über das eine Kreditanfrage gestellt wird werden die bereits vorangegangenen Anfragen erkennbar. Je mehr Anfragen also eingehen, desto schlechter scheint die Bonität. Das kann am Ende sogar dazu führen, dass der Kredit abgelehnt wird.

Info:
Wer also auf der Suche nach eine günstigen Kredit ist, der muss unbedingt darauf achten, dass die Anfragen zunächst nur als Konditionsanfrage ausgeführt werden. Erst wenn die vollständigen Dokumente eingereicht werden ist dann einmalig eine Kreditanfrage durch die Bank durchzuführen.

Finger weg von Angeboten, die Kredite ohne Abfrage einer Bonität versprechen!

Jedes Kreditinstitut wird bei der Kreditvergabe bei einer Auskunftei anfragen. Geschähe dies nicht, wäre auch für die Bank das Kreditrisiko nicht zu beherrschen. Dabei muss aber nicht zwangsläufig die Schufa angefragt werden. Denn daneben gibt es noch eine Vielzahl von Unternehmen, wie die Creditreform oder Bürgel. Wer einen Kredit gänzlich ohne Risikoprüfung verspricht, der verleiht das Geld mindestens erst einmal zu horrenden Zinssätzen.

Denn klar ist, dass nur Kreditnehmer die um ihr Risiko wissen, solche Angebote in Anspruch nehmen. Im ungünstigsten Fall kann der Kreditnehmer die Rate in der Form nicht zurückzahlen, so dass die Restschuld immer größer wird.

Bei schlechter Schufa mit einem Berater sprechen

Wem bei einer Kreditanfrage ein negatives Ergebnis zurückgespielt wurde, muss nicht zwangsläufig den Kopf in den Sand stecken. In solchen Fällen sollte der Kreditnehmer den Kontakt zu einem Berater aufnehmen. Diese können einige Tipps geben und somit die Bonität verbessern helfen. Das kann bspw. die Stellung eines Bürgen sein oder die schlichte Prüfung der Antragsunterlagen. Denn nicht selten sind auch unvollständig ausgefüllte Anträge der Grund für die Kreditablehnung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.4/5 (11 votes cast)
Finanzierung trotz Schufa, 3.4 out of 5 based on 11 ratings