Privatkredit ohne Schufa-Auskunft

Was ist ein Privatkredit?

Das Wort „Privatkredit“ hat eine Doppelbedeutung und kann sowohl als Kreditvergabe von einer Privatperson, als auch die Kreditvergabe an eine Privatperson verstanden werden. Der Kreditnehmer erhält im erstgenannten Falle von einer Privatperson eine bestimmte Summe mit der Verpflichtung, diese bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zurückzuzahlen. Es können außerdem noch zu zahlende Zinsen vereinbart werden. Die Kreditvergabe von einer Privatperson ist jedoch gesetzlich an keine Form gebunden und könnte sogar aus einem Gespräch heraus mit deklaratorischer Wirkung erfolgen. Zu Beweissicherungszwecken wird jedoch meist, besonders dann, wenn ein Geldbetrag einer nicht bekannten Person geliehen wird, die Schriftform bevorzugt.

Im zweitgenannten Falle erhält eine Privatperson einen Geldbetrag von einem Kreditgeber, was meist die Bank ist. Es kann sich aber ebenso auch um eine andere Institution oder um Privatmenschen handeln, die als Kreditgeber auftreten.

Voraussetzungen und Vertragsbestandteile

Sofern seitens der Bank die Rückzahlung des Betrages als gesichert betrachtet werden kann, gewährt auch eine Bank unbürokratisch einen Privatkredit ohne Schufa-Auskunft. „Bonität vorausgesetzt“ lautet dann oft das Kleingedruckte im Werbetext solcher Angebote. Das besagt, die Bank verlangt den Nachweis einer regelmäßigen Einnahme, meist der Gehaltszahlung.

Eine Auskunft bei der Schufa kann dann entfallen, wenn die Sicherheiten sich in etwa in der Höhe des ausgezahlten Kredites bewegen. Beispielsweise wird oft auch die Pfandleistung des Kfz-Briefes als Sicherheit akzeptiert. Die Bank kann sich dann im Falle einer Nichtrückzahlung des Kredites, als den Eigentümer des Kraftfahrzeuges ausweisen, und dieses veräußern.

Der Kreditgeber vertraut in beschriebenem Falle meist auf eine fundierte Kundenbeziehung, ohne zu überprüfen, ob seitens des Kreditnehmers noch weitere Zahlungsverpflichtungen an andere Gläubiger bestehen. „Kalkuliertes Risiko“ wird dann eine derartige Kreditvergabe ohne Schuldenauskunft genannt. Deren finanzieller Vorteil liegt meist in dem etwas höheren Zinsertrag. Abschlussgebühren und zu erwirtschaftende Provisionen

Der Kreditnehmer fühlt sich durch die meist höheren Zinsen oder Kosten selber kaum belastet. Es werden schriftliche Rückzahlungsvereinbarungen zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer getroffen. In diesem Kreditvertrag sind dann neben den persönlichen und unternehmerischen Daten die vereinbarte Rückzahlungslaufzeit, der Zinssatz, die Tilgungsrate und andere Kosten ersichtlich. Das können Beträge sein, die eine vorzeitige Kreditablösung ermöglichen, aber auch andere Gebühren. Abschlussprovisionen hingegen sind nicht im Kreditvertrag festgehalten.

Bestandteil eines jeden Kreditvertrages von Kreditunternehmen ist der Zahlungs- oder Tilgungsplan. Dieser gibt Auskunft über die Aufteilung der einzelnen Raten in Zinsbetrag und Tilgungsrate des zur Verfügung gestellten Geldes. Diese Verpflichtung ergibt sich bereits aus der Notwendigkeit der steuerlichen Beurteilung von Darlehensrückzahlungsbeträgen.

Vorteile

Ein Privatkredit ohne bürokratische Schufa-Auskunft kann sich dort als vorteilhaft erweisen, wo günstige Gelegenheiten locken, bei denen man schnell zugreifen muss. Zu einem späteren Zeitpunkt wäre dann eine Anschaffung, sofern nötig, sehr viel teurer, als die zu zahlenden Zinsen für einen Privatkredit.

Die Möglichkeit der Kreditablösung durch einen Privatkredit ist ebenfalls weit verbreitet. Und wenn niedrigere Zinsen im Gegensatz zu einem bestehenden Kredit gezahlt werden müssten, kann sich eine solche „Umschichtung“ auch bezahlt machen. Die offenen und versteckten Kosten sollten allerdings in diese Kalkulation einbezogen werden. Kreditinstitute sind bei der Kreditvergabe per Gesetz an die Schriftform gebunden. In den allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die Rahmenbedingungen ersichtlich.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
Privatkredit ohne Schufa-Auskunft, 3.7 out of 5 based on 3 ratings